Pulverbettbasiertes Laserstrahlschmelzen (LPBF)

Laser Powder Bed Fusion/ Pulverbettbasiertes Laserstrahlschmelzen ist die führende additive Fertigungstechnologie für Metalle. Aufgrund ihrer Präzision kann diese Technologie komplexe und formbeständige Bauteile herstellen.
Metal parts made with LPBF 3d printing technology

So funktioniert LPBF

Das pulverbettbasierte Laserstrahlschmelzen ist auch als Selektives Laserschmelzen (SLM) oder Direktes Metall-Laserintern (DMLS) bekannt. Das Verfahren beginnt damit, dass der Pulverwerkstoff gleichmäßig als dünnere Schicht (10-200µm) auf die Bauplatte aufgetragen wird, indem er mit einem Beschichter behandelt wird. Danach wird der Werkstoff selektiv durch einen fokussierten Laserstrahl geschmolzen.

Sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist, senkt sich die Bauplattform ab und der Prozess wiederholt sich. Auf diese Weise entstehen nebeneinander liegende Schmelzspuren, die gemeinsam eine Schicht bilden

LPBF ermöglicht die Herstellung komplexer Teile, die sich mit einer klassischen Fertigung nicht herstellen lassen. Ein großer Vorteil dieser additiven Herstellungstechnologie ist, dass keine zusätzlichen Werkzeuge erforderlich sind, was sie kosteneffizient macht. Zudem ist das ungenutzte Pulver und Späne wiederverwendbar, wodurch weniger Abfallproduckte wie zum Beispiel Späne entstehen.

How it works - The LPBF laser powder bed fusion process

LPBF-Anwendungsfälle

As the leading metal additive manufacturing technology, LPBF is used by many industries on the MakerVerse platform, including automotive, energy, and others. This technology is equally suitable for producing functional prototypes as engineered end-use parts.

LPBF in Zahlen

Maximale Baugröße
500 mm x 500 mm x 500 mm (Standard)

Lieferzeiten

Ab 12 Tagen
Mindestwandstärke:
0,8 mm (abhängig von der Geometrie)
Maßgenauigkeit
+/- 0,3 % mit einem Minimum von ∓0,3 mm 

Hauptmerkmal: Überdimensionale Bauteile

Auf der Suche nach größeren Teilen? Hier sind Sie richtig.

Während die Standardgröße für LPBF-Teile in der Regel 500 mm in der längsten Dimension beträgt, bieten wir hochmoderne LPBF-Drucker an, die bis zu 1,5 Meter in der längsten Dimension erreichen können. Mit diesen Fähigkeiten können Sie völlig neue Anwendungen im Prototyping, bei Ersatzteilen und in der Serienproduktion erkunden.

Erfahren Sie, wie Sie weit über die üblicherweise verfügbaren Standardgrößen hinausgehen

Gasturbinen-Emissionssonden, hergestellt für Siemens Energy.

Die Zusammenarbeit mit MakerVerse und die Nutzung ihres umfassenden Ökosystems zur Unterstützung von On-Demand-Teileanforderungen hat es uns ermöglicht, schneller und flexibler zu sein.

Quan Lac

Vizepräsident für additive Fertigung bei Siemens Energy

Beschaffung von LPBF-Teilen in Industriequalität

Bei MakerVerse bieten wir Ihnen die Flexibilität, Teile nach Bedarf zu beschaffen. Erhalten Sie sofortige Angebote und bestellen Sie schnell Teile mit der On-Demand-Fertigung. Bei anspruchsvollen Aufträgen arbeitet unser Team von Experten eng mit Ihnen zusammen, um einen Fertigungsqualitätsplan von Anfang bis Ende zu entwickeln, abzustimmen und zu überwachen.

On-Demand-Fertigung

  • Sofortangebote
  • Kurze Lieferzeiten
  • Schnelle und intuitive Auftragserteilung

Serienproduktion

  • Kompetente Unterstützung von Anfang bis Ende
  • Umfassender Fertigungs- und Qualitätsplan
  • Garantierte Qualität

Nachbearbeitungsmöglichkeiten für LPBF-Teile

Wärmebehandelt

Durch das kontrollierte Erwärmen und Abkühlen der Bauteile können die Materialeigenschaften gezielt an individuelle Anwendungsfälle angepasst werden.

Lackiert

Zusätzliche Farbe wird auf das gedruckte Bauteil aufgetragen, oft mithilfe eines professionellen Spritzsystems. Vor diesem Schritt werden gründliche Reinigungs- und Klarlackarbeiten durchgeführt, um höchsten Qualitätsstandards gerecht zu werden.

CNC-bearbeitet

Zu den CNC-Nachbearbeitungsoptionen gehören Drehen, Fräsen, Bohren und mehr. Die Vorteile umfassen dimensionale Stabilität, geringe Oberflächenrauheit und Flexibilität für kundenspezifische Anforderungen.

Poliert

Ein Schleifmittel wird verwendet, um die Oberfläche eines Teils zu glätten. Durch Wiederholen dieses Prozesses in verschieden Stufen mit verringerter Rauheit des Schleifmittels erhält man eine glatte und polierte Oberfläche.

Getrommelt

Bei diesem Verfahren werden die Bauteile in einem Behälter mit Schleifmedien bearbeitet, wodurch sie entgratet, feingeschliffen und durch Vibration oder Rotation des Behälters poliert werden.

Gestrahlt (Standard)

Unter hohem Druck wird ein abrasives Medium auf das Bauteil aufgebracht. Durch die Verwendung verschiedener Medien (z. B. Korund, Sand oder Glasperlen) können sowohl funktionelle (Erzielung einer bestimmten Oberflächenrauheit) als auch optische (Polieren der Oberfläche) Veredelungen durchgeführt werden.

Verfügbare LPBF-Materialien

Welches Material ist am besten für Ihr Projekt geeignet?
Verwenden Sie unseren interaktiven Technologie- und Materialberater, um es herauszufinden. Probieren Sie es jetzt aus.

Haben Sie das gesuchte Material nicht gefunden? 

Wir expandieren ständig und Sie können spezifische Materialien anfordern, die über unser aktuelles Standardangebot hinausgehen. Wählen Sie im Bestellvorgang einfach „Anderes Material“ aus und teilen Sie uns im Kommentarbereich Ihre gewünschten Spezifikationen mit.
 
Sie können uns auch jederzeit mit Ihren spezifischen Materialanfragen unter  customersupport@makerverse.ai

Resources: Additive manufacturing with metals

Möchten Sie mit einem Experten sprechen?

Vereinbaren Sie ein Gespräch, um Ihr Projekt zu starten.